Wacker geschlagen in der U12

Nachdem beim vergangenen Spieltag unsere Mädels außerhalb der Wertung spielen mussten und die anderen Vereine Sportsgeist zeigten, durften unsere Mädels beim Spieltag am vergangenen Samstag die kompletten Spiele der Hinrunde wiederholen – und anschließend noch die Spiele der Rückrunde spielen. Das hieß für unsere Mädels 8 (!) Spiele zu bewältigen, statt geplanten 4 Spielen. Erschwert wurde die Situation durch Verletzungen und Krankheiten einiger Spielerinnen, weshalb die Mädels schlussendlich zu viert antreten mussten. Das erste Spiel gegen die hoch favorisierten Unterhaugstetter Jungs nutzten unsere Mädels, um sich an die neue Formation zu gewöhnen. Im zweiten Spiel standen sie der Mannschaft aus Waldrennach gegenüber. Auch hier hatte man noch Abstimmungsschwierigkeiten, jedoch klappte es in der zweiten Halbzeit schon deutlich besser. Allerdings reichte dies nicht mehr um den Rückstand aufzuholen. Im dritten Spiel gegen den TSV Dennach ging es heiß her. Ball für Ball wurde auf beiden Seiten gekämpft. Am Ende verbuchten die Dennacher einen Punkt mehr auf ihrem Konto, weshalb unsere Mädels auch dieses Spiel nur ganz knapp verloren haben. Direkt im Anschluss war auch das vierte Spiel gegen die Unterhaugstetter Mädels hart umkämpft, doch dieses Mal war das Glück auf unserer Seite und am Ende konnte man einen hauchdünnen Sieg bejubeln. Resümee nach den Hinrundenspielen war durchaus positiv und man startete gleich in die Rückrundenspiele. Im zweiten Spiel gegen die Unterhaugstetter Jungs hatten unsere Mädels erneut keine Chance und mussten das Spiel verdient an den TVU1 abgeben. Das nächste Spiel gegen Waldrennach wollten unsere Mädels unbedingt gewinnen. Lief alles in der ersten Halbzeit rund, hatte man in der zweiten Halbzeit das Nachsehen. Leider führten die Waldis nach Abpfiff mit einem Punkt, sodass unsere Mädels schon das zweite Spiel ganz knapp verloren haben. Im Rückrundenspiel gegen den TSV Dennach ließen die Kräfte und vor allem auch die Konzentration unserer Mädels langsam nach und es schlichen sich auf beiden Seiten Eigenfehler ein. Am Ende konnte sich der TSV Dennach erneut gegen unsere Mädels durchsetzen. Direkt im Anschluss fand das letzte Spiel gegen die Unterhaugstetter Mädels statt. Es war erneut ein Spiel auf Augenhöhe, jedoch dieses Mal mit dem besseren Ausgang für den TVU2 (15:12). Nach zwei Stunden reiner Spielzeit waren unsere Mädels wirklich platt, aber auch glücklich und stolz darüber, wie sie sich mit nur vier Spielerinnen präsentiert haben. Auch die Eltern und Trainer sind sehr stolz auf die Leistung unserer Mädels. Wir wünschen allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr. Wir hoffen, dass unsere Mädels im neuen Jahr wieder voll angreifen können und freuen uns schon jetzt auf den nächsten Spieltag.

Unsere Sponsoren