Höhen und Tiefen beim dritten Spieltag

Am vergangenen Sonntag fuhren die Faustball-Damen des TV Obernhausen zum Spieltag nach Ötisheim. Als zweiter Gast reiste der TSV Gärtringen an.

Obernhausen stand den Gastgebern im ersten Spiel gegenüber. Das Spiel war von Anfang an sehr intensiv. Beide Mannschaften zeigten viel Kampfgeist und waren in Angriff und Abwehr gleich gut. Obernhausen konnte sich dann im ersten Satz mit 11:9 durchsetzen. Den zweiten Satz holte sich Ötisheim mit 11:3, nachdem die Leistung von Obernhausen extrem nachgelassen hatte. Im dritten Satz lief es dann wieder ausgeglichener, doch am Ende hatte wieder Ötisheim die Nase vorne (11:9). Der TVO wollte dieses Spiel aber unbedingt gewinnen und kämpfte sich durch den Gewinn des vierten Satzes zurück. Die Begegnung entschied sich also im fünften Satz in dem Obernhausen einen Traumstart erwischte. Mit 6:1 lag man zum Seitenwechsel vorne und baute die Führung auf 8:3 aus. Aber auch Ötisheim zeigte mit letzter Kraft noch einmal was in ihnen steckte und kam noch einmal auf 9:6 ran. Bei den letzten zwei Punkten ließ Obernhausen aber nichts mehr anbrennen und sicherte sich den Satz und damit das Spiel mit 11:6.

Mit der Euphorie im Nacken startete man dann in die zweite Partie gegen den neuen Erstligisten aus Gärtringen. Der Start gelang jedoch nicht wie geplant. Zu selbst- und siegessicher begann Obernhausen das Spiel und passte sich immer mehr an die Leistung des Gegners an. Dadurch machte sich das Team das Spiel unnötig schwer und verschenkte wichtige Punkte. Im ersten Satz bekam man noch einmal die Kurve und gewann mit 12:10. Die folgenden zwei Sätze gingen dann aber an Gärtringen (9:11, 6:11). Im vierten Satz lag Obernhausen mit 7:0 vorne und sicherte sich den Satz noch mit 11:4. Also ging auch dieses Spiel in den Entscheidungssatz. Der Satz verlief ähnlich als der fünfte Satz vom Spiel zuvor, nur diesmal nicht zu Gunsten von Obernhausen. Stattdessen baute Gärtringen eine komfortable Führung auf und Obernhausen musste kämpfen. Beim 4:10 schien das Spiel schon verloren. Doch das Spiel ist bekanntlich erst bei elf zu Ende und so gab Obernhausen noch einmal Gas und verkürzte auf 8:10. Die Aufholjagd wurde jedoch nicht belohnt, denn Gärtringen konnte den elften Punkt anschließend feiern.

Im dritten Spiel trennten sich Ötisheim und Gärtringen mit 3:1 (13:11, 11:6, 9:11, 11:7).

Trotz den verschenkten Punkten gegen den TSV Gärtringen, die den TV Obernhausen in der Tabelle weiterhin auf Platz 7 halten, ist die Mannschaft stolz auf ihre starke Leistung gegen den Favoriten vom TSV Ötisheim.

Am kommenden Sonntag findet der erste Heimspieltag für die TVO-Damen statt. Zu Gast werden der Lokalmatador vom TSV Dennach und die Aufsteiger vom TSV Käfertal sein. Anpfiff der ersten Partie ist wie immer um 11 Uhr. Die Mannschaft würde sich freuen zahlreiche Zuschauer in der Schwarzwaldhalle begrüßen zu dürfen. Außerdem findet im Anschluss noch ein Spieltag der u10 statt.

Unsere Sponsoren